feld.jpggysi.jpgmichi.jpgmichiel.jpgraphi.jpgueli.jpg

Zugerseemeisterschaft 2006

 

23/24. September 2006 Zugerseemeisterschaft

Wunderschönes Spätsommerwetter, kein Wind, 15 Darts... 

"Na ja, es war gemütlich und gegessen haben wir Samstag abend auch gut (der YCZ gab sich grösste Mühe und sorgte hervorragend fürs kulinarische Wohlbefinden)", dachten sich die meisten, als wir Sonntag 13.30 Uhr immer noch auf dem See "herumtümpelten". 
Doch plötzlich kam er, der Wind mit dem niemand mehr gerechnet hatte! Wie aus dem Nichts und mit schönen 3 Bft. aus norden... 

Zwei Läufe konnten so noch gesegelt werden. Der drehende Wind brachte Spannung und die vielen Booten (neben den Darts waren noch Drachen, Surprise und Piraten am Start) sorgten für einige heisse Köpfe und bange Augenblicke... 
Doch die startenden Drachen haben die Attacke der spitzigen Dartrümpfe im Anflug aufs Ziel überlebt. :)

Alles in allem eine Regatta wie in St. Moritz. Der Wind kam erst als sich die meisten damit abgefunden hatten, dass sie ihr Boot wohl unvollbrachter Taten wieder einpacken müssen. Vielleicht sollten wir für Zürich einfach schon Samstag die Hoffnung aufgeben, wer weiss kommt der Wind dann schon früher... 

Auf jeden Fall hoffe ich auch da wieder so viele Boote zu sehen!

Bis bald!

Rangliste

 

Rang SegelNo. Crew Club 1.Lauf 2.Lauf Total

1

7566 Werner Heynisch/Silvana Betschart YCZ

1

3

4

2

7476 Beat Sommer/Karin Sommer
YCMT

4

1

5

3

7721 Erich Sonderegger/Sämi Felderer WVR

3

2

5

4

7803 Marc Hoffmann/Susan Irwin
YCB

5

5

10

5

6069 Joline Fehr/Michiel Fehr
YCSe

2

10

12

6

7626 Norman Steck/Marianne Scheidegger SCoW

9

4

13

7

5126 Oliver Stössel/Caroline von Allmen ZSC

6

11

17

8

2100
Ralph Beck/Rainer Hoop
SCoW

10

7

17

9

7593
Thomas Spiess
SCOGM

8

9

17

10

7805
Ruedi Forrer
YCE

12

6

18

11

6394
Nicolas Betschart/Dominic Betschart YCZ

11

8

19

12

7612 David Walter/Silvia Heynisch
YCB

7

16

23

13 7793 Robert Felderer/Stefan Greder
YCSe
14
12
26
14
6708 Paul Fehr/Berhard Spingler
YCSe
13
13
26
15
7804
Susu Hefti
SCoW
16
16
32

Walensee 2006

03/04.Juni 2006 Walensee Regatta-Weekend

Die Geschichte der Dart, Fireball und 470 Regatta am Walensee von diesem Wochenende ist schnell erzählt. Es hatte zwei Tage lang wegen für den See äusserst ungünstiger Ostwindlage keinen Wind. Trotz Versuchen am Samstag und Sonntag gelang es nicht, eine Wettfahrt zu segeln. 
Erst als am Sonntag um 18.00Uhr fast alles schon gegangen waren, hatte es Schaumkronen auf dem See...

Jetzt hoffen wir einfach, dass am Sempachersee mehr los sein wird. Die Güggeli sind auf alle Fälle bestellt... :)

Training Richterswil 2006

Das Training in Richterswil war ein voller Erfolg. Erich Sonderegger organisierte für das Trainingswochnende den Clubraum des Wassersportvereins Richterswil, deren Schlauchboot, das Familieneigene Motorboot, Kaffe und Kuchen, Sandwiches, Mineralwasser usw. Unter der Leitung von Werner Heynisch fanden am Samstag bei schönem Wetter, aber leider ohne Wind, verschiedene Theorie Lektionen statt. Vom Startprozedere, Vortrittsrecht bis zum richtigen Bootstrimm konnten die interessierten Teilnehmer alles erfahren. Am Sonntag beschlossen die Organisatoren Werner und Erich sofort aufs Wasser zu gehen. Zu Beginn war der Wind zu schwach um die vorgesehenen Startprozedere zu üben. Werner assistiert von Silvia Heynisch startete kurze Regattas. Werner hatte alle Hände voll zu tun mit Flagge hoch und runter und den Gummischlauch an der richtigen Position halten. Erich Sonderegger mit Fahrschülerin Irene Fehr, hielt das Training auf  Video fest. (Paul hat versprochen davon eine DVD zu machen). Der Wind frischte bald etwas auf. Jetzt wurden die Trainigslektionen unter echten Regattabedingungen (für Schweizer Verhältnisse) durchgeführt. 4x Starten, Einzelstarts und danach wieder kurze Regattas. Am Land gaben Werner und Erich anhand der Videoaufnahmen weitere Tipps, zeigten Fehler auf, konnten aber auch feststellen, dass die Teilnehmer sich in der kurzen Zeit gewaltig verbessert hatten. Wenn Röbi das gelernte jetzt in den kommenden Regattas umsetzen kann, so wird man ihn und Bruno ganz vorne antreffen.

Die Bilder...

 

 

Sempachersee 2006

01/02.Juli 2006 Sempachersee Regatta-Weekend


Bei herrlichem Sommerwetter konnten am Samstag vier Läufe gesegelt werden. Die Bise bescherte den angereisten Seglern der Dart, Fireball und 15er Klasse einen jener seltenen Sommertagen am Sempachersee mit Wind! Von den 10 Darts am besten mit den drehenden Verhältnissen zurecht gekommen sind Werni Heynisch und Amanda Felderer. Sie siegten in drei der vier Läufen und konnten ihren zweiten Platz aus der ersten Regatta streichen... Mit einem gemütlichen Nachtessen auf dem schönen Areal des Yachtclubs Sempachersee ging der Samstag mit vielen zufriedenen Gesichtern zu ende.
Der Sonntag brachte wiederum viel Sonne, aber kein Wind. Daher blieb die Rangliste vom Vortag bestehen. Zweite wurden David Walther und Silvia Heynisch vor Erich Sonderegger und Sämi Felderer.

Die Sieger von Sempach! Herzliche Gratuation!

Rangliste

1-3 Bft. Bise, 4 Läufe, 1 Streicher

1. Werner Heynisch / Amanda Felderer 2-1-1-1
3
2. David Walter / Silvia Heynisch 1-3-2-6
6
3. Erich Sonderegger / Sämi Felderer 3-2-3-2
7
4. Norman Steck / Marianne Scheidegger 4-4-6-5
13
5. Robert Felderer / Bruno Eicher dns-5-8-3
16
6. Ralph Beck / Rainer Hoop dns-8-5-4
17
7. Fabian Spiller / Nadia Spiller 6-7-4-8
17
8. Ruedi Forrer 5-6-10-7
18
9. Paul Fehr 7-ocs-9-9
25
10. Oliver Stössel / Caroline von Allmen dns-9-7-dns
28
11. Ueli Guggenbühl / Michiel Fehr dns-dns-dns-dns
36

KM 2006 Neuhaus Thunersee

Dart 18 KM 2006
25.-27.05.2006 Neuhaus, Thunersee

Bei hervorragenden Bedingungen konnte an allen drei Tagen gesegelt werden. Dank einer sehr guten Organisation des Segelclubs Neuhaus Interlaken herrschte eine gute Stimmung unter den 21 angereisten Teams und auch jene aus dem Ausland (zwei aus den Niederlanden und drei aus Deutschland) waren begeistert! Gewonnen hat nach 8 Wettfahrten der Altmeister aus Deutschland Mathias Huber vor Ueli Guggenbühl und Susan Irwin aus der Schweiz. Dritte wurde Norman Steck mit seinem kurzfristig vom SCNI angeheuerten Vorschoter.

Bilder und Rangliste findest du auf der Seite des SCNI

und das war die Dart 18 KM 2006:

Lauter "ungewohnte" Gesichter begeneten mir, als ich am Donnerstag morgen früh auf den Regattaplatz kam. Zwar kannte ich sie alle, aber in der Schweiz bekommt man die meisten von ihnen nur selten zu sehen. So freute es mich umso mehr die fünf aus Deutschland und den Niederlanden angereisten Teams zu begrüssen! 
Langsam trudelten dann auch die Schweizer ein, so dass pünktlich zum Skippermeeting 21 Teams bereit standen. 
Schon bald gings dann auch aufs Wasser, wo die ersten zwei Läufe einer tollen Klassenmeisterschaft gesegelt werden konnten. 
Der durch den Club offerierte Apéro eröffnete am Abend auch den gesellschaftlichen Aspekt dieser KM in herzlicher Art und Weise. Sich wohl zu fühlen war da nicht mehr schwierig. 

Der erwartete starke Wind liess am Freitag zwar auf sich warten, aber kam doch noch rechtzeitig, so dass vor dem Grillabend noch vier weitere Regatten bei Trapezwind gesegelt werden konnten. Da zeichnete sich auch schon ab, wer das Rennen an der Spitze machen wird. Mathias Huber und Svea List aus Deutschland waren in hervorragender Form und domnierten das Feld. Dahinter war es äusserst knapp, denn die nicht ganz einfachen Bedingungen sorgten für einiges auf und ab im Klassement. Ueli Guggenbühl und Susan Irwin lagen auf Platz zwei. 
Der Grillabend war geprägt von starkem Wind. Es pfiff uns nach vielen Stunden auf dem Wasser auch an Land eine steife Briese um die Ohren. Doch die Servietten wurden gut beschwert und man genoss das reichhaltige Salatbuffet und die leckeren Sachen vom Grill. Und die ausdauernden unter uns genossen noch ein zwei ruggenbräu im gemütllichen Clubhaus...

Am Samstag sah es lange nicht so gut aus, doch als schon viele nicht mehr ganz daran geglaubt hatten, kam der Wind doch noch und dank der späten letzten Startmöglichkeit (17.00) konnten auch noch die Läufe sieben und acht gesegelt werden. 
Die Regattaleitung um Philippe Marti bewies auch hier wieder Ruhe und Übersicht über ungeduldige Segler und schwierige Wetterbedingungen. 
An der Spitze des Klassements änderte sich nicht mehr viel. So gewann Mathias Huber und Svea List vor Ueli Guggenbühl und Susan Irwin sowie Norman Steck und Pascal Engel.
Doch auch andere traten an dieser KM erfolgreich in Erscheinung. Mike und Stefan Forrer zum Beispiel zeigten als jüngste im Feld eine tolle Leistung und wurden gute 15te. Auch das kurzfristig auf den Dart aufgestiegene Team vom SCNI zeigte gute Resultate! (Toll dass ihr dabei wart und wer weiss, bis ein ander mal!) Herzliche Gratulation auch an unsere Freunde vom Alpsee für den guten vierten Platz!

Alles in allem war es eine KM die uns mit Freude auf die noch kommenden Regatten blicken lässt! Ich hoffe es hat viele motiviert für weitere gemeinsame Segelerlebnisse!

Michiel 6069

Joomla templates by a4joomla